Die besten Songideen beim Autofahren

Die besten Songideen beim Autofahren

In meinen Songwritingkursen frage ich die Teilnehmer immer, wann ihnen die besten Ideen zu neuen Songs einfallen. Von der Dusche, beim Kaffee am Morgen, bis zu dem Moment vor dem Einschlafen gibt es da viele inspirierende Situationen.

Ich selbst bin definitiv in einer bestimmten Situation am kreativsten: Beim Autofahren!

Das ist natürlich bescheuert, denn ich muss mich ja auf´s Fahren konzentrieren und nicht darauf, den nächsten Hit zu schreiben.

Aber ich kann nichts dagegen tun, beim cruisen habe ich die besten Ideen.

Vielleicht ist es mein alter VW-Bus, der diesen unwiderstehlichen Hippie-Charme ausstrahlt oder einfach die aktuelle Playlist meiner Lieblingsinterpreten die mich inspiriert. Das gleichmäßige Rattern und Ruckeln meines geliebten „Multis“ – so habe ich meinen Bulli getauft – gibt mir ein Gefühl von Geborgenheit und lässt mich fast schon meditativ runterkommen.

Ich kann mich dem, was dann passiert, einfach nicht entziehen. Beim Fahren schaltet mein Gehirn auf Kreativität.

Um meine Mitmenschen im Straßenverkehr nicht zu gefährden, fahre ich ab und zu rechts ran und aktiviere die Aufnahmefunktion meines Handys. Dann spreche oder singe ich ganze Songphrasen, während ich, natürlich mit zwei Händen am Lenkrad, weiterfahre.

Manchmal spreche ich auch nur die Idee für einen neuen Song oder einen möglichen Titel auf.

Wichtig ist jedoch, dass ich die Idee festhalte, denn sonst ist sie schneller weg als sie da war.

So kann es schon mal sein, dass ich 20 Minuten lang mein Handy vollquatsche. Am Ende fahre ich glücklich rechts ran um die Aufnahme zu stoppen und habe einen halben Song im Kasten.

Lange Fahrten in den Urlaub sind dann natürlich der absolute Kreativschub! Hier kann ich stundenlang über neuen Songideen brüten. Auch als Beifahrer verlässt mich meine Muse glücklicherweise nicht und ich muss keine 1000 Kilometer am Stück durchfahren, um meinen Kreativmotor am laufen zu halten.

Für meine Mitfahrer kann das Ganze natürlich extrem nervig werden, aber es hilft nichts, da müssen sie durch, und wer mit mir fährt, weiß stets, worauf er sich einlässt.

Hast du dich schon mal gefragt, in welchen Momenten du zur kreativen Höchstform aufläufst?

Dies zu wissen, ist natürlich von großem Vorteil, weil du dich dann bewusst in solche Situationen begeben kannst.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.